Finde jetzt dein Vereinsangebot:

Förderprogramm für die Existenzsicherung gemeinnütziger Sportvereine

Das Hessische Ministerium des Innern und für Sport (HMdIS) hat am 21. April ein Förderprogramm speziell für die Existenzsicherung von gemeinnützigen Sportvereinen aufgelegt, die Mitglied im Landessportbund Hessen sind. Beantragt werden kann diese Landeszuwendung von Vereinen, die im ideellen Bereich oder in der Vermögensverwaltung aufgrund der Corona-Virus-Pandemie in eine existenzbedrohliche finanzielle Notlage und/oder einen Liquiditätsengpass geraten sind. Der ideelle Bereich stellt die eigentliche Vereinsarbeit dar. Damit sind alle Tätigkeiten gemeint, die unmittelbar dazu dienen, den steuerbegünstigten Zweck zu erreichen. Hierzu zählen klassische Einnahmen wie Mitgliedsbeiträge, Gebühren, Zuschüsse und Spenden und Ausgaben wie z.B. Kosten für Freizeitsport oder Jugendarbeit und Verbandsbeiträge.

Das Hilfsprogramm zielt auf die Beseitigung einer Existenzbedrohung in Folge mangelnder Liquidität, eine allgemeine Kompensation entgangener Einnahmen ist dagegen nicht vorgesehen und damit auch nicht förderfähig. Ein Liquiditätsengpass liegt vor, wenn der Antragsteller Forderungen zu befriedigen hat, für deren Begleichung absehbar keine ausreichenden liquiden Mittel zur Verfügung stehen. Anträge, die sich auf Liquiditätsengpässe beziehen, die vor dem Ausbruch der Pandemie am 11. März 2020 entstanden sind, sind nicht förderfähig. In Abhängigkeit von der durch die Corona-Virus-Pandemie bedingten finanziellen Belastung des Vereins werden Zuwendungen in Höhe von bis zu 10.000 Euro gewährt.

Weitere Informationen finden Sie auf der Seite des HMdIS:
Corona-Hilfe für Sportvereine – Land Hessen

Studie zu Freiwilligen Engagement – Interviewpartner/-innen gesucht

Im Rahmen einer von der Deutschen Forschungsgemeinschaft geförderten Studie an der Universität Siegen forschen wir, Moritz Müller und Andreas Kewes, zu beendetem freiwilligem Engagement im Sport, in der Kirche und in Umweltbewegungen. Uns interessiert die Geschichte eines Engagements. Wir möchten erfahren, wie es zu dem Engagement kam, wie es sich entwickelte und wie es dazu… Weiterlesen…

Zahl der Sportabzeichen an Schulen geht um mehr als die Hälfte zurück

Kann so viel Spaß machen: gemeinsames Training für das Sportabzeichen von Korbacher Schülern der Westwallschule und der Schule Enser Tor.         FotoS: menkel/Archiv, Rennert Korbach – Die Abnahme des Sportabzeichens sei in vielen Schulen „ein fester Bestandteil des Sportunterrichts“. Das schreibt der Deutsche Olympische Sportbund (DOSB) in seiner Sportabzeichen-Bilanz für 2019. An… Weiterlesen…

Kreiseigene Sporthallen sind zunächst noch zu

Seit Samstag ist in Hessen wieder Sporttraining auch in der Halle erlaubt, solange Abstands- und Hygieneauflagen strikt eingehalten werden. Die Sportvereine in Waldeck-Frankenberg müssen sich aber weiter gedulden: Die kreiseigenen Sporthallen bleiben noch geschlossen. Der Landkreis müsse erst die Entwicklung in den Schulen abwarten, teilte Matthias Schäfer, der Leiter des Fachdienstes Sport und Jugendarbeit, den… Weiterlesen…

Fördergelder für noch mehr „Schule und Verein“

Der Vereinssport liegt seit Wochen auf Eis, der Sportkreis Waldeck-Frankenberg stellt Weichen für die Zeit danach: Zum zweiten Mal macht der Vorstand eigene Gelder locker, um Kooperationen von Schulen und Vereinen zu fördern. Das Extra gilt den Projekten, die nicht durch das Landesprogramm „zur Förderung der Zusammenarbeit von Schulen und Sportvereinen“, wie es offiziell heißt,… Weiterlesen…

Neues zur Lizenzverlängerung

Da durch die Vielzahl der abgesagten Veranstaltungen aufgrund des Coronavirus Probleme mit der Lizenzverlängerung entstehen können, hat der Landessportbund für seine Lizenzen, die zum 31.12.2019 abgelaufen sind bzw. zum 30.06.2020 ablaufen, Sonderregelungen beschlossen. Der Fortbildungszeitraum verlängert sich für diese Lizenzen bis zum 31.12.2020. Über eine erneute Ausweitung des Fortbildungszeitraumes wird ggf. im Laufe des Jahres… Weiterlesen…

Soforthilfeprogramm des Landes: Auch Vereine können profitieren

Gemeinnützige Sportvereine, die einen wirtschaftlichen Geschäftsbetrieb unterhalten, sind im vom Land Hessen aufgelegten Soforthilfeprogramm für Selbstständige, Freiberufler und kleine Betriebe antragsberechtigt. Darüber hat der Landessportbund Hessen e.V. (lsb h) am Montag informiert. „Unsere Forderung nach einem positiven Signal für den derzeit unfreiwillig ruhenden Sportbetrieb wurde damit zumindest teilweise erfüllt“, sagt lsb h-Präsident Dr. Rolf Müller… Weiterlesen…

Finanzielle Hilfe für Vereine

Der Sportkreis Waldeck-Frankenberg bemüht sich derzeit um finanzielle Hilfe für seine Vereine. Nach dem Infoschreiben des Landessportbundes Hessen greift der vom Land Hessen aufgespannte Schutzschirm von 8.5 Mio. Euro zum Teil jetzt bereits für die 7600 Vereine im Land Hessen und somit auch für die Vereine im Landkreis Waldeck-Frankenberg. Dies allerdings nur, soweit die Vereine… Weiterlesen…

Coronavirus – Informationen für Vereine

        Die Ausbreitung des Coronavirus COVID-19 in Deutschland verläuft weiterhin hochdynamisch. Wie alle gesellschaftlichen Bereiche ist auch der Sport von den Auswirkungen stark betroffen. Der Landessportbund Hessen informiert auf seiner Seite immer aktuell über Entwicklungen und Entscheidungen. Er versucht, drängende Fragen der Vereine zu beantworten und stellt hilfreiche Links zur Verfügung. Mit… Weiterlesen…

Meineringhausen wird zur Boxarena für Jassmann

Mario ist gesund und gut vorbereitet von seinem Trainingsaufenthalt in Los Angeles und Las Vegas zurück. Er konnte dort mit den berühmtesten Trainern, wie zum Beispiel Freddy Roach, Ricky Funes usw. trainieren. Sogar vom weltbekannten Cutman Jakob “Stich” Duran konnte er sich vorm Sparring die Hände bandagieren lassen. Einmalige Erlebnisse für Mario und auch für… Weiterlesen…