Finde jetzt dein Vereinsangebot:

Studie zu Freiwilligen Engagement – Interviewpartner/-innen gesucht

Im Rahmen einer von der Deutschen Forschungsgemeinschaft geförderten Studie an der Universität Siegen forschen wir, Moritz Müller und Andreas Kewes, zu beendetem freiwilligem Engagement im Sport, in der Kirche und in Umweltbewegungen.

Uns interessiert die Geschichte eines Engagements. Wir möchten erfahren, wie es zu dem Engagement kam, wie es sich entwickelte und wie es dazu kam, dass das Engagement wieder beendet wurde. Wir suchen Menschen, die aufgehört haben, weil sie uns die Geschichte ihres Engagements von einem Anfang bis zu einem Ende erzählen können. Darüber hinaus können sie uns von allen Seiten ihres Engagements erzählen: von denen, die sie motivierten, und von denen, die sie demotivierten.

Konkret suchen wir nach Menschen, die ein freiwilliges Engagement abgebrochen haben (sich aber durchaus wieder im gleichen oder einem anderen Arbeitsfeld engagieren können). Das abgebrochene Engagement sollte in Sportvereinen (z.B. Betreuung, Training, Organisatorisches), Umweltinitiativen (z.B. Protest, Kampagnen, Organisatorisches) oder Kirchen (z.B. Verkündigung, Gemeinde- oder Gremienarbeit) stattgefunden haben.

Zahlreiche Vereine und Verbände hängen von Freiwilligenarbeit ab. Unsere Studie hilft, Wissen über den Verbleib im Engagement zu generieren.

Bei Interesse oder Rückfragen stehen wir gerne und jederzeit zur Verfügung:

Emailadresse der beiden Verantwortlichen: E-Mail oder E-Mail

Aufgrund von COVID-19 werden die Interviews derzeit per Videotelefonie und Internet geführt. Dem Datenschutz wird dabei Rechnung getragen (u.a. vertrauliche Behandlung der Daten, Anonymisierung).

Weitere Informationen zum Forschungsprojekt finden Sie unter:

Anschreiben_Studie_Engagementabbruch

Flyer_Studie_Engagementabbruch

Link zum Forschungsprojekt der Uni Siegen

The following two tabs change content below.

Kerstin Mühlhausen

leitet die Geschäftsstelle des Sportkreises Waldeck-Frankenberg e.V. in Korbach und arbeitet hauptamtlich beim Fachdienst Sport des Landkreises. Sie können sie täglich zwischen 8:30 und 15:30 Uhr telefonisch unter der Tel. 05631/954-459 erreichen.

Kommentar hinterlassen