Unsere Sportportal Neuigkeiten:

Finde jetzt dein Vereinsangebot:

WLZ: Die Angebote von 303 Clubs im Internet

Der Sportkreis- Vorsitzende Uwe Steuber hat die Waldeck-Frankenberger Sportvereine aufgerufen, sich eifrig am kommenden Sportportal zu beteiligen. Ein zentrales Element des neuen Netzauftritts, mit dem der Sportkreis bis Anfang April online gehen will, ist eine Übersicht über die Angebote der 303 Clubs. Mehr als 100 Vereine hätten ihre Termine bereits zur Verfügung gestellt, berichtete Steuber bei der Übergabe von Förderbescheiden am Dienstagabend in Hesperinghausen. Angeschrieben wurden alle Vereine, allerdings ist dem Sportkreis nicht in jedem Fall die korrekte Mailadresse bekannt. Steuber bat deshalb darum, der Servicestellenleiterin Kerstin Mühlhausen rasch die richtige Adresse und die aktuellen Angebote zu melden.

Der Sportkreis hat den Ehrgeiz, einen weitgehend vollständigen Überblick zu den Aktivitäten der Vereine zu präsentieren und jeweils auf dem neusten Stand zu halten. „Das Sportportal ist erst das vierte in Deutschland“, sagte Steuber. Der Sportkreis will es nicht in einem Wurf aufbauen, aber am Ende soll jeder, der Sport treiben will, ob vereinsgebunden oder nicht, sich umfassend informieren können.

Ein weiteres Standbein der Webpräsenz, die aus Mitteln des Landessportbunds (LSB) und mit Geldern von Sponsoren finanziert wird, ist die Vereinsberatung, also ein Überblick etwa über Förderprogramme, Hilfen für den Vereinsalltag oder auch Beispiele für gelungene Vereinsprojekte. „Das soll sehr einfach gestrickt sein“, kündigte Steuber an und fügte hinzu: „Wir sind sehr gespannt, wie das Portal angenommen wird.“ Auf die Tagesordnung hat der Sportkreis auch eine stärkere Zusammenarbeit zwischen Schulen und Vereinen gesetzt. Steuber kündigte für den 31. März die Auftaktveranstaltung an.

In Hesperinghausen hatte Steuber sechs Bewilligungsbescheide des LSB über rund 11 300 Euro dabei. Die größte Summe ging an den Gastgeber TuS Hesperinghausen, der einen zugigen Unterstand zu einem schmucken Vereinsheim ausgebaut hat und mit anderen örtlichen Vereine schon das nächste Projekt, den Bau einer Toilettenanlage, angeschoben hat, wie der Vorsitzende Walter Fischer erläuterte.

Foto Bescheidübergabe 25.02.2014
Foto Bescheidübergabe 25.02.2014

Neben dem TuS Hesperinghausen (7670 Euro) wurden bedacht: SV Arolsen (Waffen) 7297 Euro; SV Bad Wildungen (Bogenscheiben) 583 Euro; SV Braunau (Auswertgerät) 227 Euro; SV Neudorf (Tore): 700 Euro; TSV Wirmighausen (Erweiterung Vereinsheim) 1295 Euro. (mn)

The following two tabs change content below.

Gerhard Menkel

Unser Menki arbeitet hauptberuflich seit 1987 als Sportredakteur bei der WLZ, ist einer unserer Dienstältesten Vorstandsmitglieder (schon seit "Mao") und unterstützt den Sportkreis als Pressewart.

Neueste Artikel von Gerhard Menkel (alle ansehen)

Kommentar hinterlassen