Unsere Sportportal Neuigkeiten:

Finde jetzt dein Vereinsangebot:

Sportkreis-Geld: Weg von der Gießkanne

Der Sportkreis Waldeck-Frankenberg verteilt Sportfördermittel an Verbände und Vereine ab sofort nach neuen Richtlinien.

„Weg von der Gießkanne“, so umriss der Vorsitzende Uwe Steuber das Prinzip. Es geht um jährlich mehr als 10 000 Euro, die der Landkreis dem Sportkreis zur Weiterverteilung überlässt.

Neue Richtlinien
Die ehemals selbständigen Sportkreise hatten das Geld nach unterschiedlichen Grundsätzen weitergereicht: Die Waldecker bedachten die aktiven Fachverbände, die Frankenberger förderten Verbände und Vereine anhand deren Jugendarbeit. Diese Marschroute galt bis zum vergangenen Jahr.

Nach den jetzt vom Vorstand verabschiedeten neuen Richtlinien fördert der Sportkreis einmal „besondere Sportveranstaltungen“, die „repräsentativ“ sein müssen, wie es in den Fördergrundsätzen heißt. Das zweite Standbein bildet die Förderung „besonders innovativer Sportangebote“.

Steuber: Das hat Charme Die Kriterien dafür, was innovativ ist, sind breit gefasst – Grundlagenausbildung für Kinder und Jugendliche kann ebenso bezuschusst werden wie Angebote aus dem Breiten-, Freizeit- und Gesundheitssport, besondere Kooperationen von Schulen und Vereinen oder Projekte zur Talentsuche. Auch fachübergreifende Lizenzausbildungen sind in den Richtlinien genannt. „Das ist ein ganz schöner Schnitt, hat aber großen Charme“, sagte Steuber.

Neu ist, dass die Gelder bis zum 31. März des Jahres, in dem sie gebraucht werden, beantragt werden müssen. Die Richtlinien treten am 1. April in Kraft. 2016 gilt noch als Übergangsjahr: Anträge können über das ganze Jahr gestellt werden, übrig gebliebenes Geld wird nach den alten Schlüsseln verteilt.

Den Download finden sie auf der Website des Sportkreises unter http://sportkreis-wafkb.de/sportfoerderrichtlinien/

The following two tabs change content below.

Gerhard Menkel

Unser Menki arbeitet hauptberuflich seit 1987 als Sportredakteur bei der WLZ, ist einer unserer Dienstältesten Vorstandsmitglieder (schon seit "Mao") und unterstützt den Sportkreis als Pressewart.

Neueste Artikel von Gerhard Menkel (alle ansehen)

Kommentar hinterlassen